• Lady Addison

Hat dich das Coronavirus erwischt?

Vielleicht meinst du, meine Titelfrage beträfe eine Ansteckung. Nein, ich meine nicht nur die körperliche Komponente, sondern auch die psychische. Grossflächig präsent ist das Thema seit Tagen in allen Medien. Das kann dazu führen, dass wir uns verunsichern lassen und grosse Angst haben. Man sieht nur das, was man sehen will. In unserer eigenen Filterblase nehmen wir die Informationen auf, die unserer inneren Einstellung entsprechen. Es gilt das Resonanzprinzip. Als Meisterin der mentalen Manipulation und Hypnose kann ich dazu nur sagen, dass du hier aufpassen solltest. Lass dich nicht verrückt machen. Bleib gelassen, auch oder gerade wenn du unsicher bist. Eine über längere Zeit andauernde Stresssituation wirkt sich nämlich nicht nur nachteilig auf deine seelische Gesundheit aus, sondern beeinträchtigt auch dein Immunsystem. Deine seelische Verfassung wirkt sich nachweislich auf deine Immunabwehr aus.

Mein Tipp an dich: Ja, natürlich solltest du die vom BAG kommunizierten Hygienevorschriften befolgen. Ja, es macht im Moment sicher Sinn, grosse Menschenansammlungen zu meiden und Social Distancing zu praktizieren. Ja, natürlich solltest du auf deine Ernährung achten und vor allem in der Winterzeit genügend Vitamine einnehmen. Achte aber vor allem auf deinen mentalen Zustand. Lass dich nicht manipulieren. Stell immer einmal wieder in Frage, wie gross die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus für dich persönlich wirklich ist und verhalte dich entsprechend.

Ich führe meine Sessions auch weiterhin ganz normal durch. Für mich als Hygiene-Freak und von medizinischen Fachpersonen ausgebildete Klinik-Domina ist es sowieso klar, dass ich Hände, Geräte, Flächen und Toys vor und nach entsprechenden Szenen reinige, desinfiziere und meine Subs und Sklaven keinen Gefahren aussetzen würde. Zudem würde ich natürlich geplante Session-Termine sofort absagen, wenn ich selbst Krankheitsanzeichen – egal welcher Art - hätte. Meine Gäste - meistens sowieso Stammgäste, die ich seit längerer Zeit persönlich kenne - sagen ihre Termine von sich aus ab, wenn sie sich nicht fit oder krank fühlen. Sollte jemand mit Husten oder anderen Krankheitsanzeichen zum Termin erscheinen (was jedoch noch nie vorgekommen ist), würde er nach Hause geschickt. Das ist für mich alles ein ganz normales Standard-Vorgehen. Ich gebe immer nur eine beschränkte Anzahl Sessions pro Monat, sodass die Anzahl Kontakte überschaubar bleibt. Im Hotel BizArt finden generell nur 1:1-Begegnungen statt und es gibt keine spontanen, anonymen Gäste. Aus Sicherheitsgründen verzichte ich momentan prophylaktisch auf einzelne Spielformen bzw. Techniken (z. B. NS-Abgabe, Spitting/Dominakuss, Ekeltraining) . Desinfektionsmittel habe ich übrigens genügend auf Vorrat und stelle sie auch meinen Gästen vor Ort zur Verfügung, damit ich weiterhin meine hohen Qualitäts- und Hygienestandards erfüllen kann. Den gesunden Menschenverstand walten zu lassen, ist meistens die beste Strategie. Ich wünsche dir Gelassenheit und gute Gesundheit.

216 Ansichten
Copyright © 2020 -  Lady Addison
Klassische Domina -  Mistress - Hypnose-Domina, Zürich/Schweiz
  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle